Permalink

off

Punktesystem bei Google Latitude

Recht unbeachtet fristete Google Latitude, der Local Based Service von Google, bisher eher ein Schattendasein. Dieses kann sich nun durchaus ändern, denn mit der letzten Aktualisierung der zugehörigen App, hat Google ein Punktesystem, analog zu dem von Foursquare, eingeführt.

Für jeden Check-In bekommt man nun 1 Punkt, ist es der erste Check-in dort in der aktuellen Woche, dann gibt es sogar zwei Punkte. Wer einen neuen Ort in Google Latitude anlegt, der bekommt drei Punkte gutgeschrieben. Da sich Google Latitude die Orte allerdings aus Google Places zieht, dürfte hier nicht mehr sehr viel neu anzulegen sein. Bei jedem Check-In kann man zudem festlegen, wer den Check-In sehen soll. Damit ist auch der Datenschutz gewährt.

Ein sogenanntes Leaderboard zeigt an, wer von den Latitude-Kontakten aktuell die meisten Punkte hat. Der Kampf um die Krone kann also auch hier starten.

Alles in allem sehe ich damit durchaus Chancen für Latitude stärker in den Fokus zu rücken. Dieser Wettkampf, den man teilweise bei Foursquare erlebt, ist nämlich einer der Gründe für den Erfolg von Foursquare. Durch die große Zahl der Androidnutzer hat Latitude nun auch die Chance zum Branchenprimus aufzuschließen.

Keinen verwandten Inhalt Inhalt gefunden.

Kommentare sind geschlossen.

Bad Behavior has blocked 1182 access attempts in the last 7 days.