Permalink

2

Mehr Interaktionen auf Google+ erzeugen

Gestern ging auf Twitter mal wieder ein Blogbeitrag rum, der zur Aussage hatte, daß Google+ doch ein Rohrkrepierer wäre und dort nichts los wäre und keinerlei Interaktion stattfände usw.

Ich kann über so etwas nur den Kopf schütteln, denn auf Google+ ist richtig viel los, vorausgesetzt man nutzt die Plattform auch richtig.

Und da ist sie, die Frage aller Fragen:

„Wie bekomme ich mehr Interaktionen auf Google+?“

1. Fotos in die Beiträge integrieren

Google+ ist auch eine Fotoplattform. Beiträge mit integrierten Fotos werden eher wahrgenommen als reine Textwüsten. Jeden Beitrag also möglichst mit einem Foto anreichern.

2. Selbst aktiv werden

Eigentlich das logischste überhaupt, wird dennoch von vielen mißachtet, die lediglich ihre eigenen Postings absetzen, sonst aber nichts machen. Also ran, bei anderen kommentieren, teilen und plussen. So wird man auf euch aufmerksam, kreist euch ein und interagiert auch mehr mit euch.

3. Google+ Communities nutzen

Irgendwie immer noch ein Geheimtipp: die Google+ Communities. Dabei ist in vielen Communities auch richtig viel los. Also einfach mal die thematisch passenden Communities raussuchen und dort aktiv werden, das schlägt sich dann auch auf die Interaktionen bei den eigenen Beiträgen nieder.

Es gibt noch keine passende Community zum jeweiligen Thema? Dann, aber wirklich nur dann, sollte man eine eigene aufmachen und vorantreiben.

4. Hashtags nutzen

Auch bei Google+ kann man mit Hashtags arbeiten und sollte das auch tun. So sind die eigenen Beiträge besser in der Google+ Suche zu finden. Google+ versucht auch bereits Beiträge automatisch mit Hashtags anzureichern, auch wenn man selbst im Beitrag keinen Hashtag verwendet hat. Das funktioniert noch nicht immer optimal, wird aber immer besser.

5. Google+ Mitglieder erwähnen

Man kann auch einzelne Google+ Mitglieder in den Beiträgen erwähnen, so daß diese von dem Beitrag erfahren und reagieren können. Auch damit kann zusätzliche Interaktion erzeugt werden.

6. Zur richtigen Zeit posten

Wer deutsche User erreichen möchte, der sollte seine Beiträge auch dann posten, wenn diese gerade online sind. Es macht dann also keinen Sinn mitten in der Nacht seine Beiträge zu posten. Wenn die User dann im Laufe des Tages online gehen, kann dieser Beitrag schon längst wieder aus ihrem Blickfeld verschwunden sein.

Fazit: wer selbst aktiv auf Google+ unterwegs ist, mit dem wird auch interagiert. Von nichts kommt nichts. Das ist auf Google+ nicht anders als auf anderen Plattformen.

Keinen verwandten Inhalt Inhalt gefunden.

2 Kommentare

  1. Von nichts kommt nichts: das Fazit gefällt mit sehr gut, da es einfach logisch ist 🙂 gilt für alle Plattformen… Wer selbst nur mitliest oder noch nicht einmal das, kann doch keine Interaktion erwarten!

Bad Behavior has blocked 1313 access attempts in the last 7 days.