Permalink

off

Google+ – Vorteile und Nachteile

Auf dem Google+Camp in Essen ging es u.a. auch um die Vor- und Nachteile von Google+ und auch um den Abbau von Vorurteilen gegenüber Google+.

Ich selbst nutze Google+ seit dem ersten Tag und mag das Netzwerk. Es ist anders als Twitter und Facebook, aber eines ist es nicht: tot.

Das ist das größte Vorurteil von allen: Google+ ist tot. Absoluter Blödsinn, da ist auch eine ganze Menge los und es kommt hier, wie auch in jedem anderen Netzwerk nur drauf an, wem man folgt und wofür man sich interessiert. Also, Google+ lebt, auch wenn es mancher nicht wahrhaben will.

Immer wieder auch zu hören: „Meine Freunde sind da aber nicht.“ Na und? Das ist doch DIE Gelegenheit mal über den eigenen Tellerrand zu schauen und andere Leute kennenzulernen. Man muß doch nicht immer nur im eigenen Saft schmoren. Hat man überall die gleichen Kontakte, liest man zwangsläufig doch auch überall das Gleiche. Das ist doch nicht Sinn und Zweck der Nutzung verschiedener Netzwerke.

Welche Vorteile bietet Google+ nun?

Google+ ist werbefrei. Komplett und das wird sich auch nicht ändern. Google braucht die Werbeeinnahmen daraus nicht, es nutzt Google+ eher zur Generierung von Daten über die Wichtigkeit einzelner Nutzer und deren Einfluss auf andere. Das wiederum wird dann auf das Ranking von Webseiten in der organischen Suche übertragen. Dazu später mehr.

Google+ ist übersichtlich. Wenn Google auf etwas Wert gelegt hat, dann auf die Übersichtlichkeit des Frontends. Alles ist dort wo man es erwartet, kein überflüssiger Schnickschnack, nichts was eine größere Erklärungsbedürftigkeit hervorruft.

Google+ ist seriös. Das Wort „seriös“ wird zwar oft mißbraucht, hier passt es aber. Im Vergleich mit anderen Netzwerken sind hier z.B. die Kommentatoren zivilisierter. Trolle gibt es bei Google+ zwar auch, aber in weit geringerer Zahl als z.B. bei Facebook. Das Niveau in den Diskussionen ist gefühlt höher als bei Facebook.

Da auch Firmen Google+ noch weniger nutzen als Facebook, gibt es bei Google auch bedeutend weniger Gewinnspiele und ähnliches, was sonst die Timeline verstopft.

Welche Nachteile hat Google+?

Noch immer wird Google+ von vielen als „tot“ angesehen. Das erschwert es natürlich andere davon zu überzeugen Google+ zu nutzen. Das Standardargument gegen Google+ lautet immer noch „Da ist niemand von meinen Freunden.“. Auch wenn dies vielleicht stimmen mag, so hat man aber dadurch die Möglichkeit komplett neue Leute kennenzulernen, wenn man sich dafür öffnet.

Google+ hat keinen offene API mit Schreibrechten. Das wird von vielen Webmastern als negativ angesehen, verringert aber gleichzeitig die Spamanfälligkeit des Netzwerkes. Ob es also wirklich ein Nachteil ist, mag jeder für sich entscheiden.

Der Google Authorrank als wesentliches Merkmal

Der Google Authorrank ist ein wichtiges Argument pro Google+. Hiermit wird berechnet welche Kompetenz ein Autor (Nutzer) hat. Je relevanter er in einem oder mehreren Bereichen ist, desto besser für den persönlichen Authorrank. Der wird dann auf die mit dem Nutzerprofil verknüpften Webseiten übertragen und kann sich positiv auf das Ranking der jeweiligen Webseiten auswirken. Desweiteren wird bei verknüpften Webseiten das Profilbild des Google+ Profils in den Suchergebnisseiten von Google eingeblendet. Das wiederum erhöht die Aufmerksamkeit der Suchmaschinennutzer und sorgt so für mehr Klicks auf das eigene Suchergebnis.

Google+ sollte nicht unterschätzt werden

Das Netzwerk ist alles andere als tot, es ist viel Bewegung drinnen, was sich natürlich je nach Themengebiet unterscheidet. Unternehmen sollten Google+ nicht außer Acht lassen, wirkt das Netzwerk nach außen hin doch auch viel seriöser und bietet trotz eingeschränkter API zahlreiche Möglichkeiten.

Keinen verwandten Inhalt Inhalt gefunden.

Kommentare sind geschlossen.

Bad Behavior has blocked 1173 access attempts in the last 7 days.