Permalink

1

Peer Steinbrück auf Twitter

Peer Steinbrück war einer jener Politiker, die noch vor kurzem von sich sagten, sie bräuchten Twitter nicht. Nun ist er doch dort vertreten und macht seine ersten Schritte.

Ich habe seinen Account beobachtet und mir meine eigenen Gedanken dazu gemacht.

Twitter Peer Steinbrück

 

Hier schon wird klar, Peer Steinbrück will gar nicht twittern. Würde er es WIRKLICH wollen, bräuchte er kein Team und würde nicht selbst nur ab und zu mal twittern, so er es denn wirklich tun wird.

Das nächste Mal merkt man, daß sein Konzept nicht durchdacht ist, wenn man sich anschaut wie er mit wem redet.


 

Erst redet er alle in der DU-Form an, später wird gesiezt. Also entweder oder, da muß man sich im Vorfeld entscheiden und auf Twitter ist das „Sie“ absolut unüblich, so wie fast überall im Internet.

Was man noch sehen kann: weder er noch sein Team haben sich vorab mit Twitter wirklich auseinandergesetzt. Hätte man dies nämlich getan, hätte man die Antworten etwas anders konstruiert. So konnte zuerst nur der die Antworten sehen an den sie gerichtet waren sowie die Leute die dem Fragesteller sowie Peer Steinbrück folgten. Im normalen Twitterstream tauchten die Antworten nicht auf, da hätte man vor dem jeweiligen Nick wenigstens noch einen . setzen müssen.

Letzteres geschah auch, aber erst nach ende des gestrigen Twitterinterviews und auch nur, weil mehrere Leute Peer Steinbrück darauf hinwiesen. Das wurde zu Beginn sogar noch als falsch bezeichnet.


 

Bei dem gestrigen Twitterinterview hat er selbst nur daneben gesessen, während einer seiner Mitarbeiter für ihn twitterte.

Ganz ehrlich? Dann lieber Finger weg und auf Twitter verzichten, aber so wirkt das eher wie gewollt und nicht gekonnt.

Keinen verwandten Inhalt Inhalt gefunden.

Bad Behavior has blocked 1237 access attempts in the last 7 days.