Permalink

4

Follower und Fans kaufen – Vorsicht!

Immer wieder lese ich Angebote irgendwelcher “Experten” die megagünstige Angebote machen soundsoviel Fans für irgendwelche Facebookfanpages zu beschaffen oder Twitteraccounts mit mehreren tausend Followern binnen weniger Tage aufbauen wollen. Meine Meinung zu solchen Angeboten: schade um das dafür investierte Geld. Die damit generierten Fans und Follower sind nicht so viel wert wie das Schwarze unterm Fingernagel.

Wieso sind gekaufte Fans und Follower nichts wert?

Schaut man sich die bei Facebook generierten Fans einmal genauer an, dann wird man schnell feststellen, daß diese zumeist aus Ländern stammen, wo Leute für wenige Cent so gut wie alles machen. Da wird dann auch mal für ein paar lumpige Cent mit einem Fakeaccount “Gefällt mir” geklickt. Doch in Wirklichkeit interessieren sich diese Accounts gar nicht für die Inhalte der Fanpage. Das Ergebnis ist schnell ersichtlich: eine vergleichsweise hohe Zahl an Fans, die aber keinerlei Aktivität an den Tag legt, da sie schon wieder längst mit dem nächsten Facebookacccount woanders auf “Gefällt mir” klicken. Wirkliche Fans wird man so also nicht gewinnen, kan dem Chef nur vermelden, daß man soundsoviel Fans habe. Auf die Frage “und was bringt uns das jetzt” wird man aber ehrlicherweise nur mit einem Schulterzucken oder “nichts” antworten können.

Wer echte Fans will, der muß schon viel Zeit und Arbeit investieren, muß mit den vorhandenen Fans in Kontakt treten, muß interagieren, ihnen einen Mehrwert verschaffen. Das geht in vielen Fällen nicht von heute auf morgen, zahlt sich aber aus.

Ähnlich sieht es bei Twitter aus, wo automatisiert zig tausend Leuten gefolgt wird, und wenn diese nicht zurückfolgen wird ihnen wieder entfolgt. Doch häufig folgen da nur Leute direkt, die automatisch jedem folgen der ihnen folgt. Da hat man dann ruckzuck paar tausend Follower zusammen, folgt selbst genausovielen aber auch hier kommt nichts bei rum. Man selbst interessiert sich nicht für die Tweets der anderen und beachtet sie gar nicht und bei den Autofollowern selbst ist es genauso. Jeder will nur seine eigenen Tweets absetzen. Hier ist es auch viel Arbeit die man investieren muß um einen gut gepflegten Twitteraccount zu erstellen, der auch eine entsprechende Followerzahl aufweist.

Fazit: Echte Follower und Fans sind nicht käuflich. Hier gewinnt nur einer bei: der Verkäufer. Also Finger weg!

Keinen verwandten Inhalt Inhalt gefunden.

4 Kommentare

  1. Pingback: Webkoma wünscht frohe Weihnachten + Rückblick aus SEO-/Affiliate-Sicht 2011

  2. Ich kann nur davor warnen. Ich habe Fans erworben von http://www.social-werbung.de/ … die Fans wurden tatsächlich geliefert. Allerdings verschwanden Sie nach fast zwei Wochen wieder. Keiner kauft Fans, damit Sie dann nach zwei Wochen wieder verschwunden sind. In meinen Augen übler Beschiss!

  3. Hi,
    da geb ich dir vollkommen recht. Die gekauften Fans sind unnütz und noch dazu will ja google gegen diese Fake seiten vorgehen. Es ist ja höchst unwarscheinlich dass kleine Seite mit kaum besuchern über 5.000 Likes oder Followers haben.

    Mfg

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bad Behavior has blocked 2716 access attempts in the last 7 days.