Permalink

2

Google+ richtig nutzen – Fragen und Antworten

Gestern machten Sandra Staub und ich einen Google Hangout wo es um den richtigen Einsatz von Google+ ging. Zum Schluß gabs zwar ein kurzes technisches Problem, dennoch war es wohl für alle Beteiligten und die Zuschauer sehr interessant. Das Video davon könnt ihr euch hier übrigens gerne mal anschauen.

Während der Aufzeichnung kamen noch ein paar Fragen auf, die ich an dieser Stelle beantworten möchte, da wir deren Beantwortung nicht mehr während des Hangouts schafften.

Wie unterstützt man das einkreisen bei Twitter? Gerne auch mal direkt anfragen?

Nein, absolut nicht. Diese Bettelei ist sowas von niveaulos und billig, das machen nur Leute die ihre Followerzahlen als Wichsvorlage mißbrauchen. Wer seine Inhalte einer breiten Masse präsentiert, z.B. in den Google+ Communities, aktiv bei anderen mitdiskutiert und deren Inhalte teilt, der erlangt so von ganz alleine Aufmerksamkeit und andere werden ihm dann folgen. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen, doch auch bei Google+ ist es wie überall: wer Qualität liefert, wird ernstgenommen und dessen Accounts werden dann auch stetig wachsen.

Die Einbindung eines Google+ Badges in die eigene Webseite kann sich natürlich auch positiv auswirken und zusätzliche Kreislinge bringen.

Ganz wichtig: setzt euch nicht unter Druck möglichst schnell soundsoviel Kreislinge zu bekommen. Das ist Blödsinn.

Was meint er den…..wo man eher man ein Geld verdient? G+ oder doch bei FB?

Weder noch. Via Social Media verdient man kein Geld. Das sind Kommunikationskanäle, keine Verkaufskanäle. Ja, da steckt man in erster Linie viel Geld und Manpower rein. Wer dazu aber bereit ist, der schafft es sich eine Marke aufzubauen. Das führt dann dazu, daß wenn es dann um ein bestimmtes Thema geht, die Leute sich von alleine an einen erinnern und dann bringt das Aufträge oder führt zu Verkäufen im Onlineshop oder was auch immer. Wer Social Media nutzt mit dem Vorhaben darüber aktiv etwas zu verkaufen, der wird voll auf die Fresse fliegen und so schnell von dort nicht mehr aufstehen. Immer dran denken: die Leute nutzen die sozialen Medien nicht um mit Werbung zugemüllt zu werden, sondern in erster Linie um sich mit Freunden, Verwandten usw. auszutauschen. Wer das nicht kapiert, der hat verloren.

Und falls nach dem Video und den zahlreichen Blogbeiträgen hier im Blog noch Fragen zu Google+ offen sind, einfach hier kommentieren oder mich anschreiben.

Keinen verwandten Inhalt Inhalt gefunden.

2 Kommentare

  1. Hallo Torsten,

    gibt es eigentlich mal eine einfache Möglichkeit seine Kreise aufzuräumen?

    Ich will meine mal ausmisten und neu Strukturieren. Ein Tool wäre da hilfreich.
    Oder geht das nur per Hand?

    LG Daniel

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bad Behavior has blocked 1160 access attempts in the last 7 days.