Permalink

0

Instagram löscht Spamaccounts

Beim Öffnen der Instagram-App prangte einem schön seit einigen Tagen ein Hinweis entgegen, daß Instagram Spamaccounts löschen wird und sich die Followerzahlen dadurch verändern können. Vorgestern war es nun soweit und Instagram hat mal richtig aufgeräumt. Das Ergebnis war doch überraschend. Der Instagram-Account von Instagram selbst z.B. verlor mit über 21 Millionen Followern wohl die meisten und ist jetzt „nur“ noch 45 Mio. Follower groß.

Mein privater Instagram war natürlich auch betroffen, ihm fehlen jetzt 29 Follower, also doch recht human der Schwund. Andere in meinem Umfeld, speziell Leute mit größeren Accounts, haben auch durchmal eine dreistellige Zahl an Followern verloren durch die Aktion.

Damit dürfte Instagram wohl nun das Netzwerk mit den wenigsten Spamaccounts sein, prozentual betrachtet.

Grundsätzlich würde ich mir sowas durchaus auch von anderen Netzwerken, sei es nun Facebook, Twitter, Xing usw. wünschen, aber auch von den zahlreichen noch existenten und aktiven Internetforen. Bei letzteren ist es durchaus nicht unüblich, daß dort um die 50 % der registrierten Accounts tot sind oder zu irgendwelchen Spammern gehören.

Letztlich geht bei sowas auch die Belastung von Datenbanken zurück und wenn wir von solchen Diensten wie Instagram reden, dadurch auch die Serverbelastung und infolgedessen auch der Energiebedarf. somit kann man sogar in gewissem Maße auch Klimaschutzgründe da mit ins Spiel bringen.

Aber viel wichtiger wohl ist für alle Beteiligten, insbesondere auch Unternehmen die Influencer suchen, daß sie sich drauf verlassen können, daß deren Follower auch echt sind und nicht nur aus irgendwelchen angekauften Spamaccounts bestehen. Zumindest bei Instagram kann man sich da jetzt wieder sicher sein, auch wenn dem einen oder anderen Promi es sicherlich etwas schmerzt teilweise mehrere Millionen (erkaufter) Follower weniger in seinem Profil stehen zu haben.

Bei den Top 100 der Instagram-Accounts, bezogen auf die Followerzahlen, wurden insgesamt rund 8 % der Follower gelöscht. Auch wenn einige Accounts davon stärker betroffen waren als andere, dürfte man wohl doch davon ausgehen, daß Instagram in seinen Datenbanken jetzt um die 10 % weniger Nutzer zu verzeichnen hat. Das wäre ein niedrigeres Spampotential als es so mancher im Vorfeld der Aktion sicher erwartet hat. Genauere Zahlen dürfte es wohl geben wenn Instagram das nächste Mal Angaben zu seinen Nutzerzahlen macht und man entsprechend mit vorherigen Zahlen vergleichen kann.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bad Behavior has blocked 1211 access attempts in the last 7 days.